Spread the love

Ich schlafe nicht viel,
ich träume nur gerne.
Ich bin nicht eifersüchtig,
ich teile nur nicht gern.
ich bin nicht nachtragend,
ich vergesse nur nichts.
Ich trete nicht ins Fettnäpfchen,
ich springe mit Anlauf hinein.
Ich bin nicht arrogant,
ich rede nur nicht mit jedem.
Ich lebe in meiner eigenen Welt,
aber man kennt mich dort.

… und noch 100 weitere Sprüche zu „Ich schlafe nicht viel“.

  • Ich schlafe nicht viel, aber meine Träume sind es wert.
  • Schlaf ist überbewertet, wer braucht das schon?
  • Ich schlafe nicht viel, aber ich erlebe mehr.
  • Wenig Schlaf, viele Gedanken.
  • Ich schlafe nicht viel, aber meine Energiequelle ist Kaffee.
  • Schlaf? Das ist nur für Schwache.
  • Ich schlafe nicht viel, weil das Leben zu spannend ist.
  • Schlaf ist für die, die nichts Besseres zu tun haben.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich zu beschäftigt bin, die Welt zu erobern.
  • Wenig Schlaf, viel Produktivität.
  • Schlaflosigkeit ist mein zweiter Vorname.
  • Ich schlafe nicht viel, aber ich bin trotzdem fit.
  • Schlaf ist nur eine Illusion.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich lieber die Sterne betrachte.
  • Ich schlafe nicht viel, aber ich träume groß.
  • Wenig Schlaf, viele Ideen.
  • Schlaf wird überbewertet, Träume nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich kreativ bin.
  • Schlaf ist eine Verschwendung von Zeit.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich lieber lese.
  • Wenig Schlaf, viele Abenteuer.
  • Schlaflos, aber glücklich.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Nacht liebe.
  • Schlaf ist für die, die keine Träume haben.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich zu viel denke.
  • Wenig Schlaf, viel Leidenschaft.
  • Schlaf ist für die Toten.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich mich weiterbilde.
  • Schlaf ist überbewertet, Action nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Ruhe genieße.
  • Wenig Schlaf, viel Energie.
  • Schlaf ist eine Option, keine Notwendigkeit.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich das Leben liebe.
  • Schlaflos, aber inspiriert.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Nacht durchlebe.
  • Schlaf ist für die, die keine Ziele haben.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich immer weiter träume.
  • Wenig Schlaf, viel Kreativität.
  • Schlaf wird überbewertet, Erlebnisse nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich neue Horizonte entdecke.
  • Schlaf ist eine Zeitverschwendung.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Stille der Nacht genieße.
  • Wenig Schlaf, viele Projekte.
  • Schlaf ist für die, die nicht wissen, was sie verpassen.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich meine Träume lebe.
  • Schlaf ist überbewertet, Leben nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Nacht zum Tag mache.
  • Schlaf ist für die Unmotivierten.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Dunkelheit liebe.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Nacht durchmache.
  • Schlaflos, aber voller Ideen.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich immer auf Achse bin.
  • Schlaf wird überbewertet, Abenteuer nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Stille genieße.
  • Schlaf ist für die, die keine Träume haben.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Sterne beobachte.
  • Schlaflos, aber produktiv.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich meine Zeit nutze.
  • Schlaf wird überbewertet, Leidenschaft nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich immer weiter denke.
  • Wenig Schlaf, viel Energie.
  • Schlaf ist eine Zeitverschwendung.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Dunkelheit liebe.
  • Schlaflos, aber kreativ.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich meine Ziele verfolge.
  • Schlaf wird überbewertet, Erlebnisse nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Ruhe genieße.
  • Schlaf ist für die, die nichts zu tun haben.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Nacht durchlebe.
  • Schlaflos, aber inspiriert.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Nacht liebe.
  • Schlaf wird überbewertet, Ideen nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Sterne betrachte.
  • Schlaf ist für die Schwachen.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich immer träume.
  • Schlaflos, aber glücklich.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Stille der Nacht genieße.
  • Schlaf wird überbewertet, Träume nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich meine Träume lebe.
  • Schlaf ist für die, die keine Ziele haben.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Dunkelheit genieße.
  • Schlaflos, aber motiviert.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Nacht zum Tag mache.
  • Schlaf wird überbewertet, Energie nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Ruhe liebe.
  • Schlaf ist eine Option, keine Notwendigkeit.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Nacht durchlebe.
  • Schlaflos, aber energiegeladen.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Sterne beobachte.
  • Schlaf wird überbewertet, Kreativität nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich immer in Bewegung bin.
  • Schlaf ist für die, die keine Träume haben.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Dunkelheit liebe.
  • Schlaflos, aber voller Energie.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Nacht genieße.
  • Schlaf wird überbewertet, Leidenschaft nicht.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Ruhe schätze.
  • Schlaf ist für die, die keine Ziele haben.
  • Ich schlafe nicht viel, weil ich die Sterne liebe.