Fussball Sprüche

Fussball Sprüche für die Fussballer unter uns, auch für den der Fussball nicht mag lustig. :-)

  • Jeder kann sagen, was ich will. (Otto Rehhagel)
  • Das Spielfeld war zu lang für Doppelpässe. (Berti Vogts)
  • Die Schweden sind keine Holländer – das hat man ganz genau gesehen. (Franz Beckenbauer)
  • Die sollen sich nicht so anstellen, bei mir zählen nur glatte Brüche als Verletzungen (Otto Rehhagel)
  • Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefühl. (Andi Möller)
  • Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich. (Friedhelm Funkel
  • Ihr Fünf spielt jetzt vier gegen drei. (Fritz Langner)
  • Die Luft, die nie drin war, ist raus aus dem Spiel. (Gerhard Delling)
  • Es gibt nur einen Ball. Wenn der Gegner ihn hat, muss man sich fragen: Warum!? Ja, warum? Und was muss man tun? Ihn sich wiederholen! (Giovanni Trappatoni)
  • In einem Jahr hab ich mal 15 Monate durchgespielt. (Franz Beckenbauer)
  • Unsere Chancen stehen 70:50. (Torsten Legat)
  • Ich habe ihn nur ganz leicht retuschiert. (Olaf Thon)
  • Das Tor gehört zu 70 % mir und zu 40 % dem Wilmots. (Ingo Anderbrügge)
  • Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen. (Horst Hrubesch)
  • Es steht im Augenblick 1:1, aber es hätte auch umgekehrt lauten können. (Heribert Faßbender)
  • Borel, der junge Torwart, 1 Meter 91 ist er alt. (Werner Hansch)
  • Es sind Worte gefallen. Jetzt werden Taten fallen. (Huub Stevens)
  • Man muss nicht immer die absolute Mehrheit hinter sich haben, manchmal reichen auch 51 Prozent. (Christoph Daum)
  • Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage. (Franz Beckenbauer)
  • Jede Seite hat zwei Medaillen. (Mario Basler)
  • Vom Willen her hat die Mannschaft schon gewollt. (Eduard Geyer)
  • Es ist wichtig, dass man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt. (Lothar Matthäus)
  • Eine gefährliche Parabole aufs Tor. (Karl-Heinz Rummenigge)
  • Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär. (Hans Krankl)
  • Wenn ich den Martin Schneider weiter aufstelle, glauben die Leute am Ende wirklich noch, ich sei schwul. (Friedel Rausch)
  • Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt. (Fritz Walter junior)
  • Wenn ich über’s Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker, nicht mal schwimmen kann er. (Berti Vogts)
  • Der Grund war nicht die Ursache, sondern der Auslöser. (Franz Beckenbauer)
  • Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist. (Otto Rehhagel)
  • Wir sind eine gut intrigierte Truppe. (Lothar Matthäus)
  • Zuerst hatten wir kein Glück, und dann kam auch noch Pech dazu. (Jürgen Wegmann)
  • Mailand oder Madrid … Hauptsache Italien. (Andy Müller)
  • Sie sollen nicht glauben, dass sie Brasilianer sind, bloß weil sie aus Brasilien kommen. (Paul Breitner)
  • Ob Felix Magath die Titanic gerettet hätte, weiß ich nicht – aber die Überlebenden wären topfit gewesen. (Jan-Aage Fjörtoft)
  • Das ist eine Deprimierung. (Andy Möller)
  • Wenn man ihn jetzt ins kalte Wasser schmeißt, könnte er sich die Finger verbrennen. (Gerhard Delling)
  • Ja gut, der Rehhagel ist ein erstklassiger Trainer – zumindest in der zweiten Liga. (Franz Beckenbauer)
  • Der Jürgen Klinsmann und ich, wir sind ein gutes Trio. Ich meinte: ein Quartett. (Fritz Walter junior)
  • Man darf bei Fußball nicht denken wie Beamter – 0:0 halten bis Feierabend! (Giovanni Trappatoni)
  • Berkant Öktan ist erst siebzehn. Wenn er Glück hat, wird er nächsten Monat achtzehn. (Franz Beckenbauer)
  • Ich habe ihn ausgewechselt, weil ich einen anderen Spieler einwechseln wollte. Da musste ich einen auswechseln. (Ewald Lienen)
  • Sex vor einem Spiel? Das können meine Jungs halten, wie sie wollen. Nur in der Halbzeit, da geht nichts. (Berti Vogts)
  • Ein Drittel? Nee, ich will mindestens ein Viertel. (Horst Szymaniak)
  • In der ersten Liga die Bälle zu halten find ich total geil. Da geht mir voll einer ab! (Klaus Thomforde)
  • Das Chancenplus war ausgeglichen. (Lothar Matthäus)
  • Was meine Frisur betrifft, da bin ich Realist. (Rudi Völler)
  • Der springende Punkt ist der Ball. (Dettmar Cramer)
  • Wir wissen alle, dass Mario nicht gesagt hat, was er gesagt hat, was er gesagt haben soll, dass er es gesagt hat. (Berti Vogts)
  • Die Torhüter spinnen alle ein bisschen. Ich kannte mal einen, der schrieb einen Brief deshalb so langsam, weil er wusste, dass seine Mutter nur langsam lesen konnte. (Tschik Cajkovski)
  • Ob Rotationsprinzip oder Detonationsprinzip: Hauptsache, wir gewinnen. (Christoph Daum)
  • Zwei Chancen, ein Tor: das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung. (Roland Wohlfahrt)
  • Ich glaube nicht, dass wir das Spiel verloren hätten, wenn es 1:1 ausgegangen wäre. (Uli Hoeneß)
  • Man darf über ihn jetzt nicht das Knie brechen. (Rudi Völler)
  • Es ist nichts scheißer als Platz zwei. (Erik Meijer)
  • Erfolg ist wie ein scheues Reh. Der Wind muss stimmen, die Witterung, die Sterne und der Mond. (Franz Beckenbauer)