Sind Leib und Seele getrennt und haben Computer eine Seele

Einer Frage die immer irgendwie im Raum steht:
Sind Leib und Seele getrennt und haben Computer eine Seele

Nur ein Denkanstoß …

Der lebende Körper (Leib) des Menschen wird gerne mit einem Computer verglichen,
was meiner persönlichen Meinung nach zutrifft.

Die Feststellung dieser Abhandlung ist,
das Computer eine Seele haben und
es somit eine gibt.

Der Mensch hat ein Gehirn,
der Computer eine CPU.

Der Mensch hat ein Gedächtnis,
der Computer Speicher.

Das Verhalten des Menschen ist auf Muster zurückzuführen, welches den Programmen eines Computers entspricht.

Ein Mensch passt seine Verhaltensmuster aufgrund von Erfahrungen an; analog dazu kann ein Computer z.B. eine Heizungstemperatur regulieren, wenn sich der Messwert an seinem dafür zuständigen Sensor ändert. Ein Mensch kann dazu lernen, ein Computerprogramm kann erweitert werden.

Ein Mensch wird geboren, ein Computer eingeschaltet.
Ein Mensch stirbt, ein Computer wird ausgeschaltet.

Warum wird der Mensch geboren, der Computer eingeschaltet? Warum stirbt der Mensch, wird der Computer ausgeschaltet?

Wer schreibt ein Computerprogramm?
Wer legt beim Menschen das Grundmuster fest,
das er überhaupt lernen kann?

Beim Computer ist es der Mensch (User), der ihn aus-/einschaltet und die Programme schreibt bzw. startet.

Ohne den Menschen ist der Computer demnach handlungsunfähig (seelenlos). Der Mensch ist also die “Seele” des Computers, der ihn zum “Leben” bringt/hält.

Er kann also nur “leben” wenn seine Seele (der User) außerhalb vorhanden ist.

Daraus wäre dann Parallel die Erkenntnis,
das etwas nur “Leben”, also ein Körper zum Leib werden kann, wenn eine externe “Seele” vorhanden ist.

Wird der Computer ausgeschaltet bleibt die (Seele), der externe User, vorhanden.
Wenn ein Mensch stirbt, bleibt seine Seele auch vorhanden?